Offshore Racing – Dienstag, 20. November 2018
Dienstag, 20. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 15

 IMOCA Open 60, Class 40 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 15 Nach mehrtägigem Dreikampf erreichten gestern Damien Séguin FRA als 6., Alan Roura SUI als 7. und nur 4 Minuten dahinter Stéphane Diraison FRA auf Rang 8 der Open 60 das Ziel auf Guadeloupe. Hier das erste Interview der beiden.
In der Class 40 fehlen Leader Yoann Richomme FRA nun noch 46 Meilen bis ins Ziel, das er heute Nachmittag als Sieger erreichen wird. Phil Sharp GBR folgt mit 117 Meilen Rückstand auf Rang 2, Aymeric Chappellier FRA folgt nur noch 9 Meilen dahinter. Arnt Bruhns GER ist nun 17., ihm fehlen noch 1375 Meilen bis ins Ziel. Jacques Valente SUI folgt auf Rang 31. Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
Offshore Racing – Montag, 19. November 2018
Montag, 19. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 14

 IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 14 Als einziger erreichte gestern Thierry Lamire FRA mit seinem Multi-50 das Ziel auf Guadeloupe, er wurde damit 4. in seiner Klasse. Noch heute Morgen wird die Verfolger-Gruppe der Open 60 in Pointe-à-Pitre eintreffen. Der zweifache Paralympic-Gold-Medallist Damien Séguin FRA - ihm fehlt eine Hand ! - konnte sich zum Schluss absetzen und wird als 6. das Ziel erreichen. 25 Meilen dahinter liegen Stéphane Le Diraison FRA und Alan Roura SUI nun gleichauf ! In der Class 40 baute Yoann Richomme FRA seine Führung weiter aus. Phil Sharp GBR liegt nun 109 Meilen zurück, weitere 20 Meilen dahinter ist Aymeric Chappellier FRA 3. Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
Montag, 19. November 2018   

Atlantic Rally for Cruisers - Las Palmas ESP - Leg 1

 Atlantic Rally for Cruisers - Las Palmas ESP - Leg 1 Wie immer im November steht das Atlantc Rally for Cruisers auf dem Programm, mit welchem zahlreiche Europäer ihre Yachten für die Weihnachts-Tage in die Karibik überführen. Am Sonntag erfolgte der Start der ersten Gruppe, die via die Kapverdischen Insel das Rennen in zwei Etappen zurücklegt. Der Hauptharst des Feldes wird dann am kommenden Sonntag lossegeln. Der Race-Viewer mit dem Etappen-Klassement, mit dabei auch 3 Teams aus der Schweiz. Dazu die Event-Website mit den Berichten.
Offshore Racing – Sonntag, 18. November 2018
Sonntag, 18. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 13

 IMOCA Open 60, Class 40 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 13 Gestern haben auch Vincent Riou FRA und Boris Herrmann GER als 4. und 5. der IMOCA Open 60 das Ziel erreicht. Das Duell zwischen Damien Séguin FRA und 58 Meilen dahinter Alan Roura SUI ist noch nicht entschieden, ihnen fehlt noch run 1 Tag bis ins Ziel. Keine Veränderung an der Spitze der Class 40: Yoann Richomme FRA führt mit 97 Meilen Vorsprimh auf Phil Sharp GBR. Jacques Valente SUI konnte sich leicht auf Rang 32 verbessern. Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
Offshore Racing – Samstag, 17. November 2018
Samstag, 17. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 12 - Sieg für Paul Meilhat FRA !

 IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 12 - Sieg für Paul Meilhat FRA ! Mit einer grossen Überraschung endete gestern die Route du Rhum für die Open 60: Der sichere Sieger Alex Thomson GBR donnerte mit seiner 'Hugo Boss' 80 Meilen vor dem Ziel in die Felsen von Guadeloupe ! Sein Alarm hatte versagt, glücklicherweise gab es im Lee der Insel nur wenig Wind, so dass die Schäden im Rahmen blieben. Nach Bergen der Segel konnte er sich mit Motor selbst befreien und das Rennen als Sieger zu Ende segeln. Für die Nutzung des Motors wird er aber reglements-gemäss mit einer 24-Stunden-Strafe belegt. Somit ist Paul Meilhat FRA ('SMA') Sieger der open 60. Er ereichte mit seiner Nicht-foilenden Open 60 das Ziel 12 Stunden nach Thomson GBR, Yann Eliès FRA traf 2 Stunden später ein. Alan Roura SUI befindet sich weiterhin im Kampf um Rang 6, er liegt heute Morgen 40 Meilen hinter Damien Séguin FRA zurück. Gestern trafen mit Erwan Le Roux FRA und Thibault Vauchel-Camus FRA auch zwei weitere Multi 50 im Ziel ein. In der Class 40 liegt Yoann Richomme FRA nun 92 Meilen vor Phil Sharp GBR, sie werden wohl am Montag das Ziel erreichen. Jacques Valente SUI ist nun 34., er wird noch eine gute Woche unterwegs sein. Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
Offshore Racing – Freitag, 16. November 2018
Freitag, 16. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 11

 IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 11 Als Sieger der Multi 50 und als Gesamt-Dritter hat gestern Armel Tripon FRA das Ziel der Route du Rhum auf Guadeloupe erreicht. Als nächster ist nun Alex Thomson GBR ('Hugo Boss') an der Reihe, der mit mehr als 200 Meilen Vorsprung die Open-60 anführt. Heute Morgen fehlten ihm noch 50 Meilen. Paul Meilhat FRA und Yann Eliès FRA halten weiter die Plätze 2 und 3. Boris Herrmann ist 5., Damien Seguin FRA und Alan Roura SUI liefern sich weiterhin ein enges Duell um Rang 6. In der Class 40 liegt Yoann Richomme FRA nun wieder 106 Meilen vor Phil Sharp GBR. Ahrnt Bruhns GER folgt als 19., Jacques Valente SUI ist nun 35. Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
Offshore Racing – Donnerstag, 15. November 2018
Donnerstag, 15. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 10

 IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 10 In der Nacht auf morgen dürfte Armel Tripon FRA als Sieger der Multi 50 das Ziel auf Guadeloupe erreichen. Heute Morgen fehlten ihm noch 256 Meilen. Erwan Le Roux FRA liegt als 2. 285 Meilen zurück. Der zu Beginn vorne mitsegelnde Lalou Roucayrol FRA kenterte gestern mit seinem Trimaran in einem heftigen Gewitter. Er wird 3-4 Tage auf seine Rettung warten müssen.
Bei den Open 60 konnte sich Alex Thomson GBR an der Spitze weiter absetzen, sein Vorsprung auf Paul Meilhat FRA beträgt nun 222 Meilen. Neu auf Rang 3 vorgerückt ist Yann Eliès FRA. Boris Herrmann GER folgt auf Rang 5, Alan Roura SUI ist mit einem Rückstand von 848 Meilen auf Rang 7.
In der Class 40 liegt Yoann Richomme FRA weiter an der Spitze, Phil Sharp GBR konnte seinen Rückstand als 2. auf 67 Meilen verkürzen. Arnt Bruhns GER ist weiterhin 19., Jacques Valente SUI folgt als 37.
Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
Offshore Racing – Mittwoch, 14. November 2018
Mittwoch, 14. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 9

 IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 9 Während die führenden der Multi 50, der Open 60 und der Class 40 in den Passat-Winden gut und relativ angenehm vorankommen, bleibt es für die hintere Hälfte des Feldes abenteuerlich. Viele haben erst gerade die Schutz-Häfen an der Küste Spaniens verlassen, doch um Madeira lauert heute und morgen das nächste Sturm-Tief. An der Reihenfolge an der Spitze der Klassemente hat sich nichts verändert: In 2 Tagen wird Armel Tripon FRA als Sieger der Multi 50 das Ziel als nächster erreichen. Mit mehr als 400 Meilen Vorsprung dürfte er kaum mehr einzuholen sein. Noch vor allen weiteren Multi 50 segelt Alex Thomson mit seiner Open 60 'Hugo Boss' auf Rang 4. Auch er weist mit 168 Meilen einen beruhigenden Vorsprung auf. Paul Meilhat FRA ('SMA') und Vincent Riou FRA ('PRB') halten weiter die Ränge 2 und 3. Boris Herrmann GER ('Malizia') ist mit 296 Meilen Rückstand 5. In der Verfolgergruppe hat Damien Séguin FRA als 6. die Führung übernommen, Alan Roura SUI ('La Fabrique') folgt 4 Meilen dahinter auf Rang 7. Yoann Richomme FRA liegt in der Class 40 nun 117 Meilen vor Phil Sharp GBR. Jacques Valente SUI kämpft vor der Küste Portugals gegen die Flaute, er ist nun 33. Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
Mittwoch, 14. November 2018   

IMOCA Open 60 - Route du Rhum - Kollision mitten im Atlatik !

 IMOCA Open 60 - Route du Rhum - Kollision mitten im Atlatik ! Ein seltenes Ereignis gab es gestern zu Vermelden: Der unter Auto-Pilot segelnden Sebastien Destremeau FRA - er ist mit seiner Open 60 älterer Bauart in der Rhum-Mono-Kategorie am Start - rammte vor der portugisischen Küste den Finnen Ari Huusela FIN (IMOCA), der versuchte, vor Destremeau durch zu schleichen, um sich arbeits-intensive Manöver zu ersparen - es reichte nicht. Beide Boote wurden leicht beschädigt, konnten das Rennen aber fortsetzen. Der Bericht.
Offshore Racing – Dienstag, 13. November 2018
Dienstag, 13. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40. Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 8

 IMOCA Open 60, Class 40. Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 8 Nach der Zielankunft der beiden Ultime-Trimarane gestern wird es nun eine Weile dauern, bis die Nächsten Guadeloupe erreichen. Armel Tripon FRA, der mit 480 Meilen Vorsprung das Klassement der Multi 50 dominiert, wird voraussichrlich am Donnerstag das Ziel erreichen. Alex Thomson GBR ('Hugo Boss') baute bei den Open 60 seinen Vorsprung auf 180 Meilen aus. Paul Meilhat FRA ('SMA') und Vincent Riou FRA ('PRB') bleiben die ersten Verfolger. Boris Herrmann GER ist weiterhin 5., Alan Roura SUI liegt als 8. nun knapp hinter Stéphan Le Diraison FRA und Damien Séguin FRA. Auch in der Class 40 zieht sich das Feld in die Länge. Yoanne Richomme FRA führt nun mit 112 Meilen Vorsprung auf Aymeric Chappellier FRA, Phil Sharp GBR ist auf Rang 3 zurückgefallen. Jacques Valente SUI hat nach seinem langen Reparatur-Stop das Rennen als 30. wieder aufgenommen. Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
Offshore Racing – Montag, 12. November 2018
Montag, 12. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40. Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 7 - Sieg und Rekord für Francis Joyon FRA

 IMOCA Open 60, Class 40. Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 7 - Sieg und Rekord für Francis Joyon FRA Mit einer Überraschung endete heute Morgen früh die Route du Rhum: Nicht der die ganze Zeit über führende François Gabart FRA ('Macif') sondern der 62-jkährige Francis Joyon FRA ('IDEC') holte sich den Sieg. 30 Meilen vor dem Ziel lag er noch 17 Minuten zurück, konnte in der Flaute entlang der Küste Guadeloupes dann aber beschleunigen und die beschädigte 'Macif' überholen. Nur 8 Minuten beträgt der Rückstand von François Gabart. Mit 7 Tagen, 14 Stunden und 22 Minuten unterbot Joyon den bestehenden Rekord von Loïck Peyron FRA um 47 Minuten.
Keine Veränderungen gab es in den anderen Klassen: Armel Tripon FRA liegt bei den Multi 50 klar voraus, Alex Thomson GBR verteidigte seine Führung bei den Open 60, Paul Meilhat FRA und Vincent Riou FRA liegen 100, bzw 113 Meilen zurück. Boris Herrmann GER bleibt als 5. an der Spitzengruppe dran, Alan Roura SUI hat als 6. die Führung der Verfolgergruppe übernommen. In der Class 40 baute Yann Richomme FRA seinen Vorsprung auf Phil Sharp GBR auf 91 Meilen aus. Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
Offshore Racing – Sonntag, 11. November 2018
Sonntag, 11. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Pointe-à-Pitre FRA - Day 7

Heute bahnt sich ein spannendes Finale an: Die beiden Ultime-Trimarane von François Gabart FRA ('Macif') und Francis Joyon FRA ('IDEC') befinden sich in der Zielanfahrt und dürften das Rennen heute Nachmittag beenden. Der Vorsprung von Gabart beträgt nur noch 63 Meilen, angesichts der unkonstanten Gewitter-Verhältnisse rund um Guadeloupe noch keine Garantie für den Sieg. Der rest des Feldes hat noch nicht einmal die Hälfte der Renn-Distanz hinter sich. Armel Tripon FRA führt das Feld der Multi 50 mit mehr als 260 Meilen Vorsprung an. Ex-Leader Thibault Vauchel-Camus FRA hat nach seinem Reparatur-Stop das Rennen wieder aufgenommen und konnte knapp Rang 2 halten. Bei den Open 60 führt Alex Thomson GBR ('Hugo Boss') nun mit 76 Meilen Vorsprung auf Paul Meilhat FRA ('SMA'), weitere 20 Meilen dahinter ist Vincent Riou FRA ('PRB') wieder 3. Boris Herrmann GER ('Malizia') hat nach seinem Ausflug gegen Norden einiges verloren und ist auf Rang 4 zurück gefallen. Alan Roura SUI ist weiterhin 7., sein Rückstand auf Rang 6 beträgt aber nur noch 6 Meilen. Auf Rang 8 folgt Paralympic-Goldmedallist Damien Séguin FRA. In der Class 40 liegt Yoann Richomme FRA weiterhin vor Phil Sharp GBR an der Spitze. In den beiden Rhum-Kategorien der Amateure führen Pierre Antoine FRA bei den Multis und Sydney Gavignet FRA bei den Einrümpfern. Der Race-Tracker, der Tagesbericht und die Videos.
Offshore Racing – Samstag, 10. November 2018
Samstag, 10. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 6

 IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 6 In den Passat-Winden kommen die beiden führenden Ultime-Trimarane gut voran und werde beide bereits morgen Sonntag im Ziel in Guadeloupe erwartet. Leader François Gabart FRA ('Macif') fehlten heute Morgen noch 956 Meilen, Francis Joyon FRA folgt mit 113 Meilen Rückstand auf Rang 2. Die beiden führenden der Multi-50-Trimarane Thibault Vauchel-Camus FRA und Erwan Le Roux FRA mussten beide auf den Azoren einen Reparatur-Stop einlegen, Armel Tripon FRA hat neu die Führung übernommen.
Alex Thomson GBR liegt weiter an der Spitze der Open 60, Paul Meilhat FRA ist auf Rang 2 vorgerückt, sein Rückstand beträgt 56 Meilen. Boris Herrmann GER wurde bei seinem Angriff im Westen etwas abgebremst und ist nun auf Rang 3. Alan Roura SUI ist weiterhin 7., sein Rückstand beträgt 338 Meilen.
In der Class 40 blieb die Reihenfolge an der Spitze dieselbe, die Abstände sind allerdings etwas grösser geworden: Yoann Richomme FRA führt mit nun 66 Meilen Vorsprung auf Phil Sharp GBR, Aymeric Chappellier FRA folgt weitere 11 Meilen dahinter. Jacques Valente SUI ist weiterhin in La Coruña zum Reparatur-Stop, ob er das Rennen wieder aufnehmen kann wird sich weisen.
Der Race-Tracker, die Ranglisten, alle Berichte und die Videos.
Offshore Racing – Freitag, 9. November 2018
Freitag, 9. November 2018   

IMOCA Open 60, Class 40, Ultime, Multi 50 - Route du Rhum - Day 5

Auf einen Grossteil des Feldes wartet heute ein wiederum ruppiger Tag: Die dritte und bisher kräftigste Sturm-Front zieht heute durch die Biscaya. Viele haben in den Häfen Nordspaniens Schutz gesucht oder mussten Reparatur-Stops einlegen. Die Spitze mit den Trimaranen, den Open 60 und den ersten der Class 40 ist in ruhigeren Gewässern unterwegs in Richtung Passat-Winde.
Leader François Gabart FRA ('Macif') und 140 Meilen dahinter Francis Joyon FRA ('IDEC') haben diese mit ihren Maxi-Trimaranen bereits erreicht.
Keine Änderung gab es an der Spitze der Multi 50. Dank seines westlichen Kurses ist Thibault Vauchel-Camus FRA nun 160 Meilen vor Erwan Le Roux FRA, allerdings sind die Windverhältnisse im Westen schwer voraussehbar.
Im Feld der Open 60 hat Boris Herrmann GER ('Malizia') einen Angriff gegen Westen gestartet, er ist damit auf Rang 2 vorgerückt und liegt nur noch 13,6 Meilen hinter Alex Thomson GBR mit seiner 'Hugo Boss' zurück. Auch Paul Meilhat FRA, der einzige in der Spitzen-Gruppe ohne foilende Open 60, mit 49 Meilen und Vincent Riou FRA ('PRB') 61 Meilen dahinter bleiben im Rennen. Alan Roura SUI folgt mit 211 Meilen Rückstand auf Rang 7 und ist heute Morgen in einer Transit-Zone vor der Küste Marokkos stehen geblieben.
Die Spitze der Class 40 passiert zur Zeit die Südspitze-Portugals. Yoann Richomme FRA führt weiterhin mit nun 45 Meilen Vorsprung. Phil Sharp GBR und Aymeric Chappelier FRA (Rückstand 56 Meilen) sind die ersten Verfolger. Arnd Bruhns GER ist 21., Jacques Valente SUI ist als 30 auf dem Weg nach La Coruña ESP für einen Stop.
Der Race-Tracker, die Berichte und die Videos.
loading content
9###0#0
 
 
loading content