Behinderten-Segeln – Sonntag, 24. September 2017
Behinderten-Segeln – Dienstag, 27. Juni 2017
Dienstag, 27. Juni 2017   

2.4m, Hansa 303 - Paralympic World Championship 2017 - Kiel GER - Final results

 2.4m, Hansa 303 - Paralympic World Championship 2017 - Kiel GER - Final results Auch die paralympische WM ging am Sonntag in Kiel zu Ende. Bei 15-18kn Wind konnten am Sonntag nochmals 3 Läufe gesegelt werden. Im 2.4m lagen die ersten 3 vor dem Schlusslauf nur gerade 2 Punkte auseinander. Heiko Kröger GER behielt auf seinem Heim-Revier die Nerven und holte sich seinen zweiten WM-Titel. Matt Bugg AUS und Damien Séguin FRA folgen auf den Rängen 2 und 3. Violeta del Reino ESP gewann den Titel bei den Hansa 303 Frauen, Piotr Cichocki POL wurde Weltmeister bei den Hansa 303 Männer. Der Bericht und alle Ranglisten.
Behinderten-Segeln – Sonntag, 25. Juni 2017
Sonntag, 25. Juni 2017   

2.4m, Hansa 303 - Paralympic World Championship 2017 - Kiel GER - Day 4

 2.4m, Hansa 303 - Paralympic World Championship 2017 - Kiel GER - Day 4 Bei ordentlich Wind und Regen wurde die WM der paralympischen Klassen in Kiel fortgeführt. Bei den 2.4m übernahm Heiko Kröger GER dank 2 Laufsiegen die Führung. Nur einen Punkt dahinter ist Matthew Bugg AUS 2., Damien Séguin FRA folgt mit einem weiteren Punkt Rückstand auf Rang 3. Alle Ranglisten und der Tagesbericht.
Behinderten-Segeln – Samstag, 24. Juni 2017
Samstag, 24. Juni 2017   

2.4m, Hansa 303 - Paralympic World Championship 2017 - Kiel GER - Day 3

 2.4m, Hansa 303 - Paralympic World Championship 2017 - Kiel GER - Day 3 Je zwei Wettfahrten gab es für die Behinderten-Klassen bei ihrer WM in Kiel. Damien Séguin FRA konnte sich bei den 2.4m an der Spitze behaupten, als Tagesbester mit den Rängen 1 und 2 rückte Antonio Squizzato ITA auf Rang 2 vor. Matthew Bugg AUS ist weiterhin auf Rang 3. Bei den Hansa 303-Frauen übernahm Violeta del Reino ESP die Führung, Magali Moraine FRA folgt punktgleich auf Rang 2. Christopher Symonds AUS liegt weiter an der Spitze der Hansa 303-Männer, Piotr Cichocki POL ist dank Laufsieg auf Rang 2 vorgerückt. Alle Ranglisten und der Tagesbericht .
Behinderten-Segeln – Freitag, 23. Juni 2017
Freitag, 23. Juni 2017   

2.4m, Hansa 303 - Paralympic World Championship 2017 - Kiel GER - Day 2

 2.4m, Hansa 303 - Paralympic World Championship 2017 - Kiel GER - Day 2 Auch die Behinderten-Klassen litten unter Windmangel. Einzig die 2.4m konnten eine Wettfahrt segeln, die von Björnar Erikstad NOR gewonnen wurde. Dank eines 2. Laufranges übernahm Damien Séguin FRA die Führung. Alle Ranglisten und der Tagesbericht.
Behinderten-Segeln – Donnerstag, 22. Juni 2017
Donnerstag, 22. Juni 2017   

2.4m, Hansa 303 - Paralympic World Championship 2017 - Kiel GER - Day 1

 2.4m, Hansa 303 - Paralympic World Championship 2017 - Kiel GER - Day 1 Mit zwei Wettfahrten begann gestern die WM der Behinderten-Klassen 2.4m und Hansa 303. Nachdem Segeln mangels internationaler Beteiligung als Sport an den Paralympics für 2020 gestrichen wurde, bemüht sich der Welt-Segel-Verband auf allen Kontinenten um grössere Beteiligung. In der ehemals paralympischen Klasse 2.4m hat Daniel Bina CZE nach zwei Wettfahrten die Führung übernommen, heiko Kröger GER und Damien Séguin FRA folgen auf den Rängen 2 und 3. Am Start sind 43 Teams aus 26 Nationen. Bei den Hansa 303 Frauen führt Magali Moraines FRA, bei den Hansa 303 Männern liegt Christpher Symonds AUS an der Spitze. Alle Ranglisten und der Tagesbericht.
Behinderten-Segeln – Donnerstag, 16. März 2017
Donnerstag, 16. März 2017   

Paralympic Sailing - World Sailing plant Rückkehr als Paralympic-Sportart

 Paralympic Sailing - World Sailing plant Rückkehr als Paralympic-Sportart Nach dem das paralympische Segeln für die Spiele 2020 in Tokyo ausgemusert wurde - Grund war die magelnde weltweite Verbreitung - plant World Sailing mit Fördermassnahmen nun eine Rückkehr für 2024. In Hong Kong fand vergangene Woche ein erster Development-Anlass für das paralympische Segeln in Asien statt. Der Bericht von World Sailing.
Die WM der paralympischen Klassen wird dieses Jahr während der Kieler-Woche ausgesegelt - die Vorschau.
Behinderten-Segeln – Dienstag, 20. September 2016
Dienstag, 20. September 2016   

Skud 18, Hanse 303 - Sailability Class Championship 2016 - SC Cham - Final results

 Skud 18, Hanse 303 - Sailability Class Championship 2016 - SC Cham - Final results Auf dem Zugersee wurde am Wochenende die 5. Schweizer Sailabiltiy Klassenmeisterschaft der Hansa-Klasse und der Skud-18 durchgeführt. Bei leichten Winden konnten Skud 18, Hansa 303 single und Hansa 303 double je drei Läufen Segeln. Bei den drei Skud 18 gewinnt Jochi Röthlisberger/Christian Hiller vor Matteo Balbo / Patrick Parker und Willi Lutz / Claudia Schmid. Bei den Hansa 303 single gewinnt Christian Hiller vor Frederic Magnier und Jerémie Chauchoy. Die „Königsklasse“ Hansa 303 double wird gewonnen von Frederic Magnier / Jean-Philippe Lepretre vor Jerémie Chauchoy / Jérome Dard und Konstantinos Tzaneris / Swiss Disabled Sailing. Der Bericht mit allen Ranglisten.
Behinderten-Segeln – Sonntag, 18. September 2016
Sonntag, 18. September 2016   (Bild © Richard Langdon)

2.4m, Skud-18, Sonar - Paralympic Games 2016 - Rio de Janeiro BRA - Final results - Gold für Damien Séguin FRA

 2.4m, Skud-18, Sonar - Paralympic Games 2016 - Rio de Janeiro BRA - Final results - Gold für Damien Séguin FRA Nachdem die Goldmedallisten im Skud-18 und im Sonar bereits am Freitag feststanden, sicherte sich Damien Séguin FRA gestern im Schlusslauf der 2.4m die dritte Goldmedaille der Paralympics von Rio. Ein 4. Laufrang zum Schluss reichte, um Matt Bugg AUS und Helena Lucas GBR auf die Ehrenplätze zu verweisen. Heiko Kröger GER beendet die Serie auf Rang 6. Im Skud-18 kam es zum Dreikampf um Silber und Bronze, nachdem Daniel Fitzgibbon/Liesl Tesch AUS bereits als Sieger fesstanden. Trotz Laufsieg reichte es Monika Gibes/Piotr Chichoki POL nicht mehr auf's Podium, und mit einem Punkt Rückstand auf Alexandra Rickham/Niki Birrell GBR mussten sie mit Rang 4 vorlieb nehmen. Die Silber-Medaille geht an John McRoberts/Jackie Gay CAN. Im Sonar standen Colin Harrison AUS und sein Team bereits als Sieger fest. Alphonsus Doerr USA und Paul Tingley CAN holten die weiteren Medaillen, Lasse Klötzing GER konnte sich auf Rang 6 verbessern. Alle Alle Ranglisten und der Schlussbericht.
Behinderten-Segeln – Samstag, 17. September 2016
Samstag, 17. September 2016   (Bild © Richard Langdon)

2.4m, Skud-18, Sonar - Paralympic Games 2016 - Rio de Janeiro BRA - Day 5 - 2 x Gold für Australien

 2.4m, Skud-18, Sonar - Paralympic Games 2016 - Rio de Janeiro BRA - Day 5 - 2 x Gold für Australien Noch vor den heutigen Schlusswettfahrten - je eine pro Klasse - stehen Daniel Fitzgibbon/Liesl Tesch AUS bei den Skud 18 und Colin Harrison/ Russell Boaden/Jonathan Harris AUS bei den Sonar als Gold-Medallisten fest. Fitzgibbon/Tesch AUS sind im paralympischen Segeln das erste Team, das zweimal hintereinander Gold an den Paralympics eroberte. Spannend wird der Kampf um die weiteren Medaillen: John McRoberts/Jackie Gay CAN liegen als 2. nur gerade einen Punkt vor Alexandra Rickham/Niki Birrell GBR, mit 4 Punkten Rückstand haben auch Monika Gibes/Piotr Cichocki POL noch Medaillen-Chancen. Im Sonar werden wohl Alphonsus Doerr USA und der einen Punkt zurückliegende Paul Tingley CAN die weiteren Medaillen unter sich ausmachen. Mit 4 Punkten Rückstand hat auch Aleksander Wang-Hansen NOR noch Medaillen-Chancen. Spannend wird es im 2.4m nachdem Matt Bugg AUS durch eine Disqualifikation auf Rang 3 zurückgefallen ist und mit 10 Punkten Rückstand kaum mehr in den Titel-Kampf eingreifen kann. Diesen werden Helena Lucas GBR und der nur noch einen Punkt zurückliegende Damien Séguin FRA unter sich ausmachen. Alle Ranglisten und der Tagesbericht.
Behinderten-Segeln – Freitag, 16. September 2016
Freitag, 16. September 2016   

2.4m, Skud-18, Sonar - Paralympic Games 2016 - Rio de Janeiro BRA - Day 4

 2.4m, Skud-18, Sonar - Paralympic Games 2016 - Rio de Janeiro BRA - Day 4 Nach den wiederum bei guten Bedingungen ausgetragenen Wettfahrten von gestern treten die paralympischen Wettfahrten heute in die entscheidende Phase. Es stehen nochmals 2 Wettfahrten auf dem Programm, morgen Samstag folgt die Schluss-Wettfahrt. Die ersten Medaillen-Entscheidungen dürften bereits heute fallen: Daniel Fitzgibbon/Liesl Tesch AUS gewannen bei den Skud-18 erneut beide Läufe des Tages und führen nun mit 15 Punkten Vorsprung und einem 2. Laufrang als Streichresultat ! Die Goldmedaille dürfte ihnen kaum mehr zu nehmen sein. Punktgleich auf Rang 2 folgen John McRoberts/Jackie Gay CAN und Alexandra Rickham/Niki Birrell GBR, mit 6 Punkten Rückstand können sich auch Monika Gibes/Piotr Cichocki POL noch Medaillen-Chancen ausrechnen. Bei den 2.4m hat Matt Bugg AUS mit den Tagesrängen 2/1/1 die Führung übernommen, Helena Lucas GBR liegt allerdings nur einen Punkt zurück. Damien Séguin FRA ist auf Rang 3 vorgerückt, sein Vorsprung auf Rang 4 mit Dee Smith USA beträgt 7 Punkte. Heiko Kröger GER ist auf Rang 6 zurückgefallen, sein Rückstand auf die Bronze-Medaille beträgt 12 Punkte. Auch im Sonar liegen die Australier vorne: Colin Harrison/Russell Boaden/Jonathan Harris AUS führen mit 10 Punkten Vorsprung auf Alphonsus Doerr USA und seinem Team. Paul Tingley CAN - Paralympic-Gold-Medallist 2008 im 2.4m - rückte dank Laufsieg auf Rang 3 vor, punktgleich auf Rang 4 folgt Aleksander Wang-Hansen NOR. Das Verfolgerfeld liegt dicht beisammen, selbst Lasse Klötzing GER auf Rang 8 kann sich mit 7 Punkten Rückstand auf Bronze noch Medaillen-Chancen ausrechnen. Alle Ranglisten und der Tagesbericht.
Behinderten-Segeln – Donnerstag, 15. September 2016
Donnerstag, 15. September 2016   (Bild © Richard Langdon)

2.4m, Skud-18, Sonar - Paralympic Games 2016 - Rio de Janeiro BRA - Day 3

 2.4m, Skud-18, Sonar - Paralympic Games 2016 - Rio de Janeiro BRA - Day 3 Nach dem flauen Dienstag gab es gestern in der Guanabara Bucht ausreichend Wind um die versäumten Wettfahrten des Vortages aufzuholen. Im 2.4m konnte Helena Lucas GBR trotz Disqualifikation ihre Führung behaupten, Matt Bugg AUS und Heiko Kröger GER rückten allerdings bis auf 2 Punkte heran, einen weiteren Punkt dahinter folgt Damien Séguin FRA. Mit den Tagesrängen 1/2/1 bauten Daniel Fitzgibbon/Liesl Tesch AUS bei den Skud-18 ihren Vorsprung auf bereits 8 Punkte aus. Alexandra Rickham/Niki Birrell GBR rückten neu auf Rang 2 vor, John McRobertson/Jackie Gay CAN sind nun auf Rang 3. Im Sonar gewannen die Paralympics Sieger 2012 John Robertson GBR und sein Team alle drei Wettfahrten des Tages und rückten auf Rang 5 vor. An der Spitze liegt weiterhin Colin Robertson AUS, mit 6 Punkten Rückstand folgt Alphonsus Doerr USA und sein Team, Richard Dodson NZL ist weiterhin 3. Alle Ranglisten und der Bericht.
loading content
25###0#0
 
 
loading content